Schulpferde


Anton - Huzule

 

Pferdestärken: Longe, Dressur, Springen

 

Anton ist das kleinste Pony in unserem Stall. Er ist noch nicht lange bei uns, geht aber schon fleißig an der Longe und in den Reitstunden.

 

Wir haben bei Anton auch mit Cavalettitraining und ersten kleinen Sprüngen begonnen und ergänzen sein Wochenprogramm mit Schrecktraining und Bodenarbeit. Er hat Köpfchen und lernt unglaublich schnell.

Polo - Norweger

 

Pferdestärken: Longe, Dressur

 

Polo ist schon seit einigen Jahren eine Säule unseres Reitschulbetriebs. Aufgrund seines sanften Gemüts und auch weil er nicht so groß ist, fassen besonders die ganz jungen Reitschüler an der Longe schnell Vertrauen.

Sobald die ersten Lektionen in den Grundgangarten erlernt sind, müssen die Reiter beim freien Reiten aber auch Durchsetzungsvermögen beweisen, denn trotz aller Liebenswürdigkeit ist Polo ein stolzes Norweger-Pony. Polo ist der Liebling aller Volti-Kinder.

Bobby - Rotschimmel-Pony

 

Pferdestärken: Longe, Dressur, Springen

 

Bobby kam als sehr junges Pferd in unseren Stall. Er wurde von unseren Ausbildern trainiert, bis er als zuverlässiges Schulpferd einsetzbar war. Seitdem ist auf ihn Verlass in allen Longen- und Reitstunden.

 

Beim Springen muss Bobby noch ein bisschen üben, alle Beine schön hoch zu nehmen. Aber unser Cavaletti-Training wirkt wahre Wunder und macht ihm großen Spaß.

 

 

Karino - Trakehner

 

Pferdestärken: Longe, Dressur, Springen

 

Karino ist wie Grand Crusador ein „Fuchs“. Damit wird die rotbraune Fellfarbe bezeichnet. Karino ist seit etwa zwei Jahren bei uns und machte sich von Anfang an sehr gut an der Longe, beim Dressurreiten und beim Springen. Er ist ruhig, sanftmütig, geduldig und menschenbezogen.

 

 

Grand Crusador - Hannoveraner

 

Pferdestärken: Dressur, Springen

 

Grand ist ein Allround-Talent: Er geht Dressur und kann sehr gut springen. Grand wird oft mit Karino verwechselt, obwohl er ganz anders aussieht: Man erkennt es am besten anhand der weißen Zeichnungen am Kopf und an den Füßen.  Anfangs etwas schreckhaft, ist Grand heute dank geduldigen Trainings robust und gelassen.


Haltung

Unseren Schul- und Privatpferden stehen Innenboxen, Paddock-Boxen und Paddocks im Außengelände zur Verfügung. Sie erhalten zweimal täglich Kraftfutter und Raufutter. Als Einstreu benutzen wir Späne und unser Stalldienst mistet, füttert und prüft den Gesundheitszustand der Tiere täglich. Ein Außenwaschplatz und ein Solarium runden die Einrichtungen ab.